Das war der Männertag 2012

Rund 250 Männer erlebten am 21. April den ersten Api-Männertag auf dem Schönblick. Das Motto lautete „VollkommenUnvollkommen… und das ist auch gut so“. Diesen Ball nahm Klaus Göttler in seinem Referat zu Beginn auf. Männer möchten gerne die Helden sein, obwohl es auch gut sein kann, Schwächen einzugestehen. Per SMS konnten die Teilnehmer Rückfragen stellen, die der gebürtige Schwabe beantwortete.

In der sich anschließenden Aktivzeit gab es viele Möglichkeiten, den Nachmittag zu genießen. In der Werkstatt gingen die Männer Fragen und Themen des Lebens nachgehen. In sechs unterschiedlichen Angeboten ging es beispielsweise um die virtuelle Welt von Kindern und Teenagern, um die Frage, warum Männern Begleitung gut tut oder wie Christsein im Beruf gelebt werden kann. Eine Carrera-Bahn mit Zeitmessung, ein Bobby-Car-Rennen, Drohnen, die per iPad gesteuert werden, liebevoll erhaltene Oldtimer  sowie eine Suche-Biete-Börse rundeten das Angebot in der Aktivzeit ab.

Nach einem deftigen Abendessen gab es ein (vermutlich) legendäres Tischkickermatch zwischen Klaus Göttler und dem Api-Vorsitzenden Steffen Kern. Im Gespräch mit Günter Blatz und Johannes Kuhn beantwortete Klaus Göttler anschließend Fragen zum Thema „VollkommenUnvollkommen… und was wenn ich scheitere?“. Er machte unter anderem Mut dazu, sich andere Männer zu suchen, mit denen ein offenes und ehrliches Reden möglich ist.